Um einen archivierten Beitrag zu lesen, klicken Sie bitte auf den Titel

Inklusion dient manchem als Schlagwort um die Zerschlagung qualifizierter Unterstützungsstrukturen für Benachteiligte zu legitimieren.
Die bessere Gesellschaft behält derweil ihre Sonderschule: das Gymnasium. Im Prinzip sollte Inklusion – nicht nur in der Schule, sondern in allen Bereichen des Zusammenlebens – Ausgrenzung aufheben und durch gleichberechtigte Teilhabe ersetzen.
Wie kann das gelingen, während die soziale Spaltung voranschreitet?

Der Bildungsurlaub stellt den „Kommunalen Index für Inklusion“ vor, einen von Experten sozialer Arbeit zusammengestellten Fragekatalog. Er unterstützt Menschen dabei, in ihrem Lebens- und Arbeitsumfeld Formen von Vielfalt wertzuschätzen und zu nutzen und durch ein verändertes handeln zum Barrierenabbau beizutragen.

Inklusion ohne Mogelpackung
►Von der weltweiten Vision zur Umsetzung vor Ort
Termin: 08. – 12. April 2013 jeweils 9 - 15 Uhr
Ort: Im Forum Kirche, Hollerallee 75, Bremen
Kosten: € 80 bzw. ermäßigt € 50 (inkl. Mittagstisch)
Anmeldung: Ev. Bildungswerk, Hollerallee 75, 28209 Bremen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! // 0421 3461535
Leitung und weitere Info bei Bedarf: Joachim Barloschky