Aktionsbündnis gegen Wohnungsnot in Bremen

Wir sind in Sorge um das „Menschenrecht auf Wohnen“ in unserer Stadt

In der Zeit von Januar bis März 2012 stand die Kirche Unser Lieben Frauen jeden Montag Menschen offen für Gäste. Die Gäste der Winterkirche sind zum großen Teil in Wohnungsnot, von Wohnungsnot bedroht oder wohnen in Verhältnissen, die kaum zumutbar sind.

Ausgehend von unseren Erfahrungen in der Winterkirche haben wir uns mit Mitarbeitenden weiterer Arbeitsbereiche und Einrichtungen zusammengeschlossen, die sich um soziale Fragen unserer Stadt kümmern. Wir engagieren uns gemeinsam für eine bessere Wohnungspolitik in Bremen.

 

Tausende Bürger/innen unserer Stadt sind in großer Sorge, zum Teil verzweifeln sie, weil es ihnen nicht gelingt, eine menschenwürdige und bezahlbare Wohnung zu bekommen:

  • die Wohnungslosen und von Obdachlosigkeit bedrohten Menschen,

    diejenigen, die aktuell bei Freunden, Verwandten unterkommen müssen,

  • Familien mit geringem Einkommen, die Platz brauchen für ihre Kinder,

  • Menschen, die mit knapper Rente, als Alte oder mit einer Behinderung Lebende eine passende bezahlbare Wohnung in ihrem Quartier suchen,

  • Menschen in dringend sanierungsbedürftigen Wohnungen, die als Spekulationsobjekte aufgekauft wurden und zu „Schrottimmobilien“ verrotten,

  • etliche Studierende, die kein Quartier gefunden haben,

  • manche Bürgerinnen und Bürger, die es als Migrantinnen und Migranten schwer haben, Wohnraum zu finden.

  • Wir setzen uns dafür ein, dass das Wohngeld an die ständig steigenden Heizkosten angepasst wird
  • Wir setzen uns dafür ein, dass Fördermittel („WiN“-Mittel“/“Soziale-Stadt“ –Mittel) für benachteiligte Wohnquartiere nicht gekürzt werden.
  • Wir setzen uns dafür ein, dass neue Initiativen unterstützt werden, die sich um selbst organisierte Instandhaltung und Modernisierung von Wohnungen bemühen.

Wohnen ist ein Menschenrecht! Es darf nicht den Marktgesetzen unterworfen werden. Wir setzen uns ein für einen „Aktionsplan bezahlbarer Wohnraum“ in Bremen und laden alle, die unser Anliegen teilen, ein, sich der Initiative anzuschließen und in einem Aktionsbündnis mitzuarbeiten.

Bremer Aktionsbündnis Menschenrecht auf Wohnen:

 Joachim Barloschky, ehemaliger Quartiersmanager Tenever
Kristina Bulling, Leiterin der Winterkirche der Gemeinde Unser Lieben Frauen
Azad Dere, Asta Hochschule Bremen
Angelika Dornhöfer, Winterkirche
Simon Eichmann, Hochhaus-Sozialarbeiter
Reinhard Josties, Geschäftsführer Deutscher Mieterbund Mieterverein Bremen e.V.
Tuncay Karaman, Mieter helfen Mietern e.V.
Reinhard Kern, Gast der Winterkirche
Pia Liepe, Asta Universität Bremen
Jonas Pot d’Or, Streetworker, Verein für Innere Mission Bremen
Bertold Reetz, Bereichsleiter Wohnungslosenhilfe,Verein für Innere Mission Bremen
Michael Schmidt, Landespfarrer, Geschäftsführung Diakonisches Werk Bremen
Harald Schröder, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt, Bremische Evangelische Kirche
Gudrun Steenken, Winterkirche
Kontakt: Bertold Reetz, Verein für Innere Mission Bremen, Friedrich-Rauers-Str. 30, 28195 Bremen


Einen weiteren  Artikel mit Fotostrecke finden Sie in der Online-Ausgabe des Weserkurier